Niederstetten

Initiative „Pro Niederstetten“ Rund 90 Besucher kamen / Stadträtin Anastasia Meinikheim bezieht Stellung und Adalbert Ruhnke entschuldigt sich

Von Schwarz-Weiß zu Grau-Dunkelweiß

Archivartikel

Eine Diskussion kann auch nutzbringend sein, wenn man der Lösung des Problems am Ende nicht nähergekommen ist. Das zeigte der Informationsabend der Initiative „Pro Niederstetten“.

Niederstetten. Mit einer scharf formulierten Pressemitteilung war das neu gegründete Bündnis vergangene Woche durchaus provokant an die Öffentlichkeit gegangen. Gegenstand der Kritik war das Verhalten des

...

Sie sehen 5% der insgesamt 7818 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00