Niederstetten

Herbstfest Niederstettener Traditionsveranstaltung am letzten Septemberwochenende / Rettungshundestaffel des DRK präsentiert sich nach Umzug

Vier Tage lang gemeinsam feiern

Bevor die „Winterruhe“ einkehrt, geht’s noch einmal richtig rund in Niederstetten. Am letzten Wochenende im September wird gleich ganze vier Tage lang gefeiert.

Niederstetten. Das traditionsreiche Herbstfest übt eine ungebrochen große Anziehungskraft aus. Man trifft sich, sieht sich, tauscht Freude, aber auch Sorgen aus. Es ist ein Wiedersehen mit vielen Bekannten und Freunden.

An allen vier Tagen – von Freitag, 21. bis Montag, 24. September bietet der Festplatz mit Karussells und dem großen Festzelt Unterhaltung und Abwechslung.

Beginn des Herbstfestes ist traditionell der Bieranstich, der um 20.30 Uhr im Festzelt, in diesem Jahr zum ersten Mal durch Bürgermeisterin Heike Naber, stattfindet. Im Anschluss startet dann die erste große Festzeltparty mit den „Störzelbachern“. Der Herbstfest-Samstag steht ganz im Zeichen des Sports.

Der 24. Herbstfestlauf startet ab 13.30 Uhr (Anmeldungen über TV Niederstetten) und ab 15.30 Uhr heißt es „Purzelbäume um die Welt“ wenn auf der Airjump-Bahn des TV Niederstetten großen und kleinen Festplatzbesucher dazu aufgerufen sind beim Weltrekordversuch des DTB dabei zu sein. Wie Purzelbäume, Überschläge & Co. professionell gemacht werden kann um 16.30 bei der sich anschließenden Show-Einlage bewundert werden. Eine kleine Besonderheit ist, dass die Rathaustüren am Samstagvormittag von 10 bis 13 Uhr für Besucher geöffnet werden. Alle Interessierten können sich einen Einblick in das Steidemer Rathaus und in die Arbeit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadt Niedrestetten zu verschaffen.

Am Sonntag ist Höhepunkt der ab 13 Uhr stattfindende Festumzug mit dem anschließenden traditionellen Winzertanz. Ab 15.30 Uhr (Festplatzgelände) wird die Rettungshundestaffel des DRK einen Einblick in eine ihrer Übungseinheiten geben und das Polizeipräsidium Heilbronn wird mit einer Kinderaktion vor Ort sein und kleinen „Nachwuchs-Polizisten“ die Möglichkeit zum Schnuppern geben.

In der Innenstadt garantieren sonntags der Heimatverein mit seiner Museumsscheune, das französischem Weindorf, der Weinbrunnen vor dem Rathaus und die örtliche Gastronomie kulinarische Genüsse.

Am Montag findet der Familientag mit bunter Spielwiese statt und wie jedes Jahr wird die Spielaktion mit der Landung eines Hubschraubers der Heeresflieger gekrönt. Das große Abschlussfeuerwerk auf der Festwiese am Montagabend, gleich nach dem Winzertanz, beschließt das Herbstfest. stv