Niederstetten

Dubiose Handwerker

Viel zu hohe Rechnung gestellt

Künzelsau.Ein aktueller Fall betrügerischer Handwerkerleistungen, der sich Mitte April in Künzelsau ereignet hat, beschäftigt derzeit die Polizei.

In einer Wohnung in Künzelsau war ein Abwasserproblem aufgetreten. Der Bewohner suchte im Internet nach einer Lösung. Der Mann wurde auf eine Website aufmerksam und rief eine dort hinterlegte Nummer an. Kurz nach dem Anruf kamen bereits zwei Männer bei dem Geschädigten vorbei.

Nach angeblicher Schadensbehebung wurde ein Betrag von über 900 Euro fällig. Dieser war sofort fällig, Kreditkarten oder sonstige bargeldlose Zahlungsmittel akzeptierten die Männer nicht. Zwar wurde dem Mann eine Rechnung ausgestellt, diese wies bei näherer Betrachtung jedoch Abweichungen

zu einer seriösen Rechnung auf. Mit dem Hinweis, nun mindestens zwei Stunden kein Wasser zu verbrauchen, zogen die Unbekannten wieder von dannen. Das Abwasserproblem hingegen ließen die Monteure da.

Der Firmenname auf der Rechnung führte die Beamten zu einem Mann, der bereits bundesweit wegen Betrug und Wucher auffällig wurde. Derzeit ist noch unklar, ob nur dessen Rechnung verwendet wurde oder ob der ermittelte Firmeninhaber hinter der Betrugstat steht. Da das Problem mit dem Abwasser weiterhin bestand, suchte die geschädigte Familie weiter nach einer Lösung im Internet. Gleich fünf Telefonnummern wurden angeboten.

Wie sich herausstellte betrieb die erstgenannte Firma mehrere Webseiten unter verschiedenen Domänen. Die Ermittlungen der Polizei Künzelsau dauern an.