Niederstetten

Stadt kauft „Hirschen“

Archivartikel

Niederstetten.Eine Reihe von Grundstücken und Gebäuden hat die Stadt Niederstetten in letzter Zeit erworben, gab Bürgermeisterin Heike Naber aus nichtöffentlicher Gemeinderatssitzung bekannt. Dazu gehört der ehemalige „Hirschen“ in der Hauptstraße der Kernstadt, ein Haus in der Rathausgasse und mehrere Scheunen sowie das Anwesen Franke in Pfitzingen, wo man auch einen Anbau erwerben möchte. „Wir wollen eine lebendige Stadt und lebendige Dörfer und bleiben deshalb am Ball“, kommentierte Naber die Käufe. sem/Bild: Bettina Semrau