Niederstetten

Alter Brauch Am 12. August wird in Rüsselhausen Sichelhenke gefeiert / Ochsenmahl gespendet

Nach der Arbeit zünftig feiern

Archivartikel

Rüsselhausen.Im Zeichen der Sichelhenke – das bedeutet, wenn die Sichel und die Sensen in der Scheune an die Balken gehängt („gehenkt“) werden – wird am Sonntag, 12. August, ab 10 Uhr das Ende der Getreideernte in Rüsselhausen gefeiert. Früher bedankten sich die Bauern bei ihren Erntehelfern für die anstrengende Arbeit und luden auf ein zünftiges Fest mit reichlich Essen, Bier und Wein ein. Aus diesem

...

Sie sehen 39% der insgesamt 1025 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00