Niederstetten

Hohenloher Zentralarchiv Vortrag über „Laterna Magica“

Magische Lichtspielerei zur Weihnachtszeit

Neuenstein.Die Laterna Magica ist der Urahn des modernen Kinos. Ob Märchen, Landschaftsbilder, exotische Tiere, Karikaturen, moderne Luftfahrzeuge oder gar Darstellungen kriegerischer Auseinandersetzungen: Der simple Projektor warf dem staunenden Publikum des späten 19. und 20. Jahrhunderts ganze Bilderwelten an die kahle Wand und eroberte die Kinderzimmer der Upper Class im Sturm. Heute sind die Laternae und vor allem die empfindlichen Glasplatten mit den bunten Motiven begehrte Sammlerobjekte. Jan Wiechert erläutert am Mittwoch, 4. Dezember, im Zentralarchiv in Schloss Neuenstein die Geschichte der Laterna Magica, wird aber vor allem mit historischen Modellen einige Highlights seiner privaten Sammlung vorführen. Dazu gehört auch ein Dux-Spielzeugprojektor aus den 1960er Jahren, der die Bilder in Bewegung bringt.

Bei der Vorführung werden Punsch und Weihnachtsgebäck gereicht. Die Lesesaalöffnungszeiten werden am betreffenden Mittwoch aus diesem Anlass bis zur Vorführung um 18 Uhr verlängert.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht nötig, aber zur besseren Planung erwünscht unter Telefon 07942/947800 oder E-Mail: hzaneuenstein@la-bw.de