Niederstetten

Basteltage Am Samstag und Sonntag, 19. und 20. Oktober, findet die beliebte Veranstaltung zum 26. Mal statt

Kreativität und Vielfalt ausleben

Niederstetten.Kreativität und Vielfalt kann man in Niederstetten wieder zwei Tage lang ausleben: am 19. und 20. Oktober öffnen die Frickentalhallen für die 26. Basteltage wieder ihre Türen.

Wenn es wieder etwas früher dunkel wird, wächst bei vielen die Lust, sich zu Hause kreativ zu betätigen. Passend dazu bieten die Niederstettener Basteltage, die in diesem Jahr zum 26. Mal stattfinden, Ideen und Anreize für alle Bastler und Hobbyhandwerker.

Seit langem ist die Veranstaltung ein fester Termin für Jung und Alt. Am 19. und 20. Oktober bieten zahlreiche Werkstätten ihre Dienste an. Durch Fantasie und Vielfalt wird dem kreativen Publikum die Faszination des Bastelns vermittelt.

Sägen, Hämmern, Löten, Kleben, Ausschneiden, Falten, Formen, Malen, kurz: alle Arten von Handarbeiten sind angesagt.

Die Beschäftigung mit unterschiedlichsten Werkzeugen und Materialien fördert die Geschicklichkeit und regt die Fantasie an. Basteln ist eine sinnvolle, kreative Freizeitbeschäftigung.

Unter Anleitung von Fachleuten lassen sich bei den Basteltagen an den Ständen Zier- oder Kunstgegenstände fertigen. Dass die Bastelexperten vor Ort nicht einfach Fertiges anbieten, sondern für jeden das passende Angebot zum kreativen Arbeiten bereithalten, macht den Reiz der Veranstaltung aus. Es besteht die Möglichkeit, auch Teile als Bausatz mit nach Hause zu nehmen oder handgefertigte Dinge zu erwerben.

Auch in diesem Jahr gibt es so viele Bastelangebote, dass die Auswahl nicht immer leicht fällt: Glückswächter, Beton-Schmetterlinge, Rostige Herzen und Kerzen, Sterne mit Rahmen, Flügelbilder aus Noten, Engel, Schneehasen, Könige, Acrylsterne, Schatzkisten, Fensterbilder aus Papier, Engel aus Holz, Beton -Mosaikfliesen, Kränze aus Naturmaterialien, Vasen mit Hopfenschnüren, Leichtflieger, Schmuck, Holzdeko mit Lichterkette, Tannenbäume, Landschaft aus Holz, Windlichter, Sterne und Blüten aus Papier, Geschenktüten, Armbänder auffädeln, Kerzen ziehen, Heutiere, Teeadventskalender, Geschenkbox, Pomponvögel, -engel und -elfen, Tiffany-Wichtel und Nikoläuse, Lichter aus Glas, Genähtes als Katze, Kürbis und Seepferdchen, Herbstblätter glasieren, Holzbären, Memo-Bretter, Bügelperlenbilder, Insektenhotels, Kulturbeutel, Taschen und Geldbeutel nähen, personalisierte Holztürschilder, oder aus Tontöpfen Schneemann, Leuchttürme und Schornsteinfeger fertigen. Die Veranstaltung wird vom DRK-Ortsverein mit Kaffee und Kuchen bewirtet.

Die Öffnungszeiten: Samstag von 13 bis 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Am Sonntag, 20. Oktober sind zudem die Geschäfte verkaufsoffen.