Niederstetten

Im April wegen Corona

Kindergartengebühr erlassen

Archivartikel

Niederstetten.Stadtrat Klaus Lahr wollte bei der Niederstettener Gemeinderatssitzung am Mittwochabend wissen, wie es die Stadt aktuell mit den Kindergarten-Gebühren handhabe. Aufgrund der Corona-Krise könne ja kein Regelbetrieb stattfinden, deshalb spreche er sich dafür aus, den Eltern die Gebühren zu erlassen. Hauptamtsleiterin Silvia Weidmann bestätigte, dass man aufgrund einer Handlungsempfehlung des Landes bereits die Gebühren für April ausgesetzt habe.

„Den Mai warten wir noch ab“, fügte sie hinzu. Hier gebe es noch keine Empfehlung des Landes, außerdem sei geplant, die Kindergärten ab dem 18. Mai „in gewissen Schritten wieder zu öffnen“. sem