Niederstetten

Heimvolkshochschule

Grundkurs in Obstbau

Archivartikel

Oberlauda.Der Obstbaugrundkurs von Donnerstag, 6., bis Freitag, 7. Februar, in Oberlauda richtet sich an alle Obstfreunde, Selbstständige und Landwirte, sowie Beschäftigte von Forstbetrieben und Kommunen und vermittelt die theoretischen und praktischen Grundlagen für die naturnahe Pflege und den Schnitt der Obstgehölze, Gesundheit, Ertragsfähigkeit und Langlebigkeit.

Praxisorientiert

Die Seminare greifen die Schnittwirkungen und Wachstumsregeln auf. Dadurch erkennen die Teilnehmer, was der jeweilige Obstbaum „braucht“. Die notwendigen Maßnahmen lassen sich gut auf andere Bäume übertragen. Eine bewährte Schnittmethode wird erlernt und deren klare Vorteile in der Praxis aufgezeigt.

Der sehr praxisorientierte Lehrgang enthält in aufeinander aufbauenden Kurseinheiten an zwei Tagen einen Theorie- und einen Praxistag und gibt umfassende Einblicke in den biologischen Obstanbau. In den Seminareinheiten bleibt genügend Zeit für Fragen rund um die Obstgehölze.

Versierter Fachmann

Eine Ausbildung zum zertifizierten Landschaftsobstbaumpfleger ist mit der Kursreihe möglich. Gärtnermeister und Gartenbaulehrer Josef Weimer aus Schaafheim im Odenwald, ein versierter Fachmann, leitet den Kurs (Weimer ist Mitglied der internationalen Arbeitsgruppe für biologisch dynamischen Obstbau). Er versteht es, das Thema fundiert und begeisternd zu vermitteln. Der Kurs findet in Lauda, Brunnenstraße 12 statt. Detaillierte Informationen über die Kursreihe sind auf der Webseite www.lhvhs-lauda.de erhältlich.