Niederstetten

Kreuzgangsaison

Großer Andrang in Feuchtwangen

Feuchtwangen.Der Vorverkauf für die Kreuzgangsaison 2020 läuft sehr gut, wie die Stadt Feuchtwangen in einer Pressemitteilung schreibt.

Die erste Vorstellung der Reihe Kreuzgangspiele extra gibt es schon am 24. Januar: in der Stadthalle Kasten ist um 10.30 Uhr und um 20 Uhr Wolfgang Borcherts Nachkriegsdrama „Draußen vor der Tür“ zu sehen. Regie führte Alexander Ourth. Für die Vorstellung am Vormittag gibt es keine Karten mehr.

Vom 10. Mai bis zum 16. August ist Sommer-Festspielzeit. In diesem Jahr stehen wieder drei Stücke im Kreuzgang sowie zwei Inszenierungen im Nixel-Garten auf dem Spielplan: das Schauspiel „Dracula“ nach dem Roman von Bram Stoker, die Shakespeare-Komödie „Ende gut, alles gut“ und für Kinder und Familien „Das Sams – Eine Woche voller Samstage“. Im Nixel-Garten ist für Kinder ab drei Jahren „Frederick“ von Leo Lionni und eine zeitgemäße Adaption von Friedrich Schillers „Die Räuber“ zu sehen.

Dazu bieten die Festspiele ein umfangreiches Programm in der Reihe Kreuzgangspiele extra.

Die letzte Vorstellung am 22. Oktober bildet zugleich den Auftakt fur das Programm der Reihe Kreuzgangspiele extra 2020/2021, in welchem unter anderem der bekannte Schauspieler Gerd Anthoff mit einer musikalischen Lesung zur Weihnachtszeit zu Gast sein wird.

Im Sommer 2020 wird es im Fränkischen Museum wieder eine Ausstellung des Feuchtwanger Kunstsommers geben: Unter dem Titel „Fruchtig. Frisch.“ zeigt die Schau, die am 23. April eröffnet wird, Werke der klassischen Moderne, aber auch zeitgenössischer Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert, die allesamt eines gemeinsam haben: Sie beschäftigen sich auf sehr unterschiedliche Weise mit der Darstellung von Früchten und Blumen. Zu sehen sind dabei auch Kunstwerke großer und bekannter Künstler, darunter Marc Chagall, Fernando Botero, Salvador Dali, Giorgio de Chirico, Emil Nolde und Markus Lupertz.

Die Konzertreihe „KunstKlang“ unter der künstlerischen Leitung von Christiane Karg präsentiert in der ersten Jahreshälfte zwei Konzerte, die sich dem großen Beethoven-Jubilaum 2020 widmen: am 14. Februar ist der Liederzyklus „An die ferne Geliebte“ zu hören und am 24. April ist der bekannte Sänger Thomas Quasthoff wieder in Feuchtwangen; gemeinsam mit der Jazzformation um Dieter Ilg zeigt er „Mein Beethoven“. Im Juli kooperiert KunstKlang ein weiteres Mal mit den Kreuzgangspielen: Im Nixel-Garten ist Christiane Karg selbst mit Gustav Mahlers Vertonungen aus „Des Knaben Wunderhorn“ zu hören; dieses Konzert ist bereits ausverkauft.