Niederstetten

Bildungszentrum Lina Wüstenhagen ist Lese-Schulsiegerin

Fahrkarte zum Kreisentscheid

Archivartikel

Niederstetten.Unter den Schülern der sechsten Klassen wurden im „Kult“ die Schulsieger des BZN im Vorlesewettbewerb ermittelt.

Zoé Schwabel, Tim Schmidt, Finn Schweizer und Lina Wüstenhagen hatten sich im Vorentscheid durchgesetzt und traten als Klassensieger im Wettbewerb um den Schulsiegertitel und damit verbunden um die Qualifikation für den Kreisentscheid Anfang Februar an.

Namens der Schule begrüßte Konrektor Roland Schappacher-Heid die Schüler sowie die Jury, der neben Sandra Neckermann ( Kulturamt) und Brigitte Mohr (Mediothek) die Fachlehrerinnen Canan Dogruel und Mirjam Ballweg angehörten. Im ersten Wettbewerbsteil gaben die Schüler vor Publikum Ausschnitte aus selbst gewählten Büchern zum Besten. Anschließend musste ein „Fremdtext“ vorgelesen werden, den die Kinder vorher nicht kannten. Nicht leicht hatte es danach die Jury mit der Entscheidung. In der Beratung wurde deutlich, dass Zoé Schwabel und Lina Wüstenhagen im Rennen um den Schulsieg genau gleichauf lagen, so dass man sich entschied, die die Nominierung für den Kreisentscheid über ein „Stechen“ der Favoritinnen zu treffen.

Also mussten die Mädchen nochmals auf die Bühne und einen Ausschnitt aus „Alice im Netz“ von Antje Szillat lesen. Letztendlich gelang es Lina Wüstenhagen mit einer ausgezeichneten Leistung die Jury zu überzeugen. Sie wird die Schule beim Kreisentscheid vertreten.

Jurysprecherin Sandra Neckermann lobte nach dem Wettbewerb alle vier Teilnehmer für ihre Leistung und überreichte Urkunden und Buchgutscheine an die Klassensieger. bzn