Niederstetten

Gemeinderat blickt zum Jahresende zurück Stadt hatte 2019 zwei große Krisen zu bewältigen / Trotzdem sieht man dem neuen Jahr mit Optimismus entgegen

„Es gibt auch viel Positives zu berichten“

Archivartikel

Außen die Corona-Krise, innen die Naber-Krise: Niederstetten wurde 2020 arg gebeutelt, das kam in den Jahresschlussreden zum Ausdruck. Doch der Gemeinderat versprühte auch positive Energie.

Niederstetten. So versprach etwa Stadtrat Klaus Lahr (SPD), man wolle den Bürgern im nächsten Jahr das „sichtbare Gefühl“ geben, dass wieder „etwas Positives in unserer Stadt passiert“. Die Alte

...

Sie sehen 10% der insgesamt 3889 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00