Niederstetten

Firma Bass Technik-Leiter Werner Böhm geht in den Ruhestand

Entwicklung mitbestimmt

Archivartikel

Niederstetten.Eine Autorität der Gewindebearbeitung geht in Ruhestand: In feierlichen Stunden mit vielen Gästen wurde Werner Böhm vom Niederstettener Familienunternehmen „Bass“ in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. In über 36 Jahren Firmenzugehörigkeit und zuletzt als Leiter der Anwendungstechnik und Produktentwicklung hatte Böhm wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung und den Erfolg des Mittelständlers.

Werner Böhm war weltweit gefragter und anerkannter Experte für die Innengewindebearbeitung und genoss den höchsten Respekt der Kunden von China bis Mexiko.

Auch bei Lieferanten und nicht zuletzt bei den Kollegen innerhalb von Bass wurde er für sein enormes Fachwissen und seinen großen Erfahrungsschatz stets sehr geschätzt. Die Zufriedenheit der Kunden stand jederzeit im Mittelpunkt seines Wirkens. Besonders reizte ihn, neue technische Lösungen gemeinsam mit den Kunden und Kollegen zu erarbeiten. Er zeichnete sich durch außergewöhnliches Engagement und Arbeitseinsatz aus. Die Unternehmensleitung sprach von vielen Jahren des arbeitsamen Einsatzes, der bis hin zur Entwicklung eines inzwischen weltweit patentierten Produktes für die Innengewindebearbeitung reichte.

Mit seinem umfangreichen Wissen, so heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens, habe er Kollegen in allen Unternehmensbereichen unterstützt. „Ich blicke auf ein sehr erfülltes Berufsleben zurück“, sagte Böhm bei der Abschiedsfeier. „Besonders habe ich die mir stets gewährten Freiheiten in meiner Arbeit geschätzt. Die Arbeit machte mir große Freude.“

Dies unterstrich die Geschäftsführung: bei ihm sei Beruf gleichzeitig Berufung gewesen. Im Rahmen von zwei Verabschiedungsfeiern – eine mit Kunden und Partnern sowie eine weitere im Kreise der Kollegen erhielt er viel Lob, Worte der Anerkennung und vielzählige Geschenken aus.

Für seinen neuen Lebensabschnitt wünschten sie ihm Gesundheit, Zufriedenheit sowie weiterhin viel der hohenlohischen Lebensfreude und seines Humors. pm