Niederstetten

Kultur Niederstetten startet nach der Coronapause mit Open Air-Highlight in die neue Saison

Drei „Medlz“ und ein Engel

Niederstetten.Die Stadt Niederstetten startet nach der Corona-Veranstaltungspause mit einem Open Air-Highlight in die neue Saison.

Am Samstag, 22. August können bis zu 250 Gäste auf der Bühne des Open Air-Geländes in der Hohen Buche 8 dem „Soundtrack unseres Lebens“ lauschen, den vier „Medlz“ zum Besten geben, die sich mit Nadja Benaissa, einen ehemaligen „No Angel“, verstärkt haben.

Moderner Sound

Die „Medlz“ gelten als die beste weibliche a cappella-Popband Europas. Seit über 20 Jahren begeistern sie in wechselnder Besetzung ihr Publikum. Seit April 2020 ergänzt Nadja Benaissa die Band. Mit nur vier Stimmen schafft es die Gruppe, jeden Konzertsaal zum Kochen zu bringen. Dabei beeindrucken die „Medlz“ vor allem durch ihren modernen Sound, der an keiner Stelle Bass und Beat vermissen lässt.

Mit wohldosierter Percussion schaffen sie es, Pop- und Rocksounds zu erzeugen, die Lust auf Tanzen. Die Shows der Medlz sind selbstironisch und witzig und gleichzeitig charmant und tief bewegend.

Die Sängerinnen lassen an diesem Abend tief in ihre Herzen und ihr Leben blicken. Und diese sind vielfältig und bunt. Mal laut und wild wie eine Gartenparty mit guten Freunden, mal still und verträumt wie ein Spaziergang am See. Da finden sich Songs von Tina Turner und Coldplay, von Rio Reiser und den Söhnen Mannheims genauso wie von Michael Jackson, Sting, Bruno Mars und Zaz.

Karten für das Konzert sind in der Städtischen Mediothek in der Hauptstraße 52/1, Telefon 07932/ 60032 oder online unter www.okticket.de sowie im Ticketshop www.lightning-hire.de erhältlich.