Niederstetten

Landratswahl am 26. April

Dr. Matthias Neth tritt wieder an

Hohenlohekreis.Die Amtszeit von Landrat Dr. Matthias Neth endet am 22. Juli. Über die Wiederbesetzung der Stelle entscheidet der Kreistag. Als Wahltag hat der Kreistag Montag, 26. April, bestimmt.

Zur Vorbereitung der Wahl hatte der Kreistag in seiner Sitzung am 7. Dezember den nach der Landkreisordnung vorgesehenen „Besonderen beschließenden Ausschuss zur Vorbereitung der Wahl des Landrats“ gebildet. Dieser Ausschuss ist am vergangenen Montag zum ersten Mal zusammengetreten, um seinen Vorsitzenden und dessen Stellvertreter zu wählen und über die Ausschreibung der Stelle des Landrats zu entscheiden.

Der Ausschuss hat Kreisrat Dieter Pallotta, Bretzfeld, zu seinem Vorsitzenden gewählt. Stellvertreter des Vorsitzenden wurde Kreisrat Achim Beck aus Niedernhall.

Bewerberschluss: 22. Februar

In dieser Sitzung hat der Ausschuss auch den Text für die Stellenausschreibung festgelegt. Sie wird am 22. Januar im Staatsanzeiger für Baden-Württemberg veröffentlicht. Die Frist für Bewerbungen läuft danach bis einschließlich 22. Februar.

Die Rechtsstellung des Landrats, die Wählbarkeit, das Wahlverfahren und die Amtszeit sind in der Landkreisordnung für Baden-Württemberg geregelt. Die Bewerber müssen über die geforderte Eignung verfügen.

Nach der Ausschreibungsfrist wird der Ausschuss am 25. Februar erneut zusammenkommen und die eingehenden Bewerbungen prüfen, die anschließend dem Innenministerium vorgelegt werden.

Matthias Neth habe bereits angekündigt, dass er sich um die Stelle des Landrats im Hohenlohekreis erneut bewerben werde, heißt es abschließend in einer Pressemitteilung des Landratsamtes.