Niederstetten

Aktion zum 125. Geburtstag des Niederstettener Gewerbevereins Für Stadtwette mit Fränkischen Nachrichten/Tauber-Zeitung werden 500 "behütete" Köpfe gesucht

Chöre stehen bereits in den Startlöchern

Wird Niederstetten gewinnen? Zum 125. Geburtstag des Gewerbevereins läuft eine Wette mit den Fränkischen Nachrichten: 500 "Behütete" sollen im Festzelt singen.

Niederstetten. Mindestens 500 Menschen mit Hüten aus Zeitungspapier auf dem Kopf sind gefordert: Der Gewerbeverein Niederstetten ruft zur Teilnahme auf, denn er will die Stadtwette gewinnen, die er mit den Fränkischen Nachrichten eingegangen ist.

Wenn der Verein es schafft, bei seiner 125-Jahr-Feier am Wochenende 500 "behütete" Personen ins Festzelt zu locken - sie müssen dort ein Geburtstagsständchen auf den Gewerbeverein anstimmen - spenden die FN/TZ 500 Euro für einen Kindergarten im Stadtgebiet.

Der Vorsitzende des Gewerbevereins, Andre Beetz, rührt auch auf der Zielgerade noch kräftig die Trommel für die Aktion: "Es gab schon Aufrufe im Amtsblatt - und außerdem wurden sämtliche Chöre und Gesangvereine im Stadtgebiet angesprochen. Ich gehe also davon aus, dass wir gesanglich bei der Wette unterstützt werden. In Niederstetten stimmt der Zusammenhalt - ich denke, dass wir die Wette packen."

Bürgermeister Rüdiger Zibold steht ebenfalls hinter dem Jubel-Verein und zeigte sich optimistisch: "Ich gehe davon aus, dass wir es schaffen. Die Hüte werden bereits produziert, jetzt brauchen wir nur noch die Köpfe dazu. Ich bitte die ganze Bevölkerung darum, sich zu beteiligen."

FN-Anzeigenleiter Peter Hellerbrand erläutert noch einmal die Rahmenbedingungen für die Wette: 500 Personen müssen sich am Sonntag, 17. September, um 17 Uhr im Festzelt am Festplatz einfinden, einen Hut aus Zeitungspapier tragen und gemeinsam ein Geburtstagsständchen zu Ehren des Gewerbevereins anstimmen. Dann gibt es 500 Euro für den eingangs beschriebenen guten Zweck.

"Ich bin sehr gespannt. Denn Stadt und Gewerbeverein legen sich schwer ins Zeug. Doch eine gute Vorbereitung ist nicht alles. Die Wahrheit liegt am Sonntag auf dem Festplatz. Und da müssen Andre Beetz und Rüdiger Zibold erstmal 500 Leute mobilisieren."

Damit die Wette gewonnen werden kann, muss beim Basteln eine Regel eingehalten werden: Das verwendete Papier muss von einem FN-Titel stammen - also entweder aus Seiten der Fränkischen Nachrichten oder der Tauber-Zeitung.

Sollte Niederstetten an der 500-Hüte-Hürde scheitern, werden sich im übrigen Bürgermeister Rüdiger Zibold und Andre Beetz an einem Werktag früh morgens mit einem Zeitungsausträger auf den Weg machen und in einem Bezirk im Stadtzentrum die Zeitung austragen.

Der Gewerbeverein Niederstetten feiert mit einer Leistungsschau vom 15. bis 17. September sein 125-jähriges Bestehen. Das Fest beginnt am Freitag, 15. September, um 14 Uhr mit einer Aufführung des Kindergartens Wolkenschloss, weitere Vorführungen folgen. Am Freitagabend ist ein Festvortrag von Ralf Schnörr vorgesehen, dem Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Franken. Das Programm am Samstag, 16. September, beginnt um 14 Uhr mit einem Clowntheater. Es schließen sich weitere Aktionen an.

Das Programm am Sonntag, 17. September, startet um 11.30 Uhr. Zum Sonntags-Programm gehören unter anderem eine Modenschau und um 17 Uhr zum Abschluss die Stadtwette zwischen Gewerbeverein und Stadt auf der einen Seite und den Fränkischen Nachrichten auf der anderen. mrz