Niederstetten

Rechtsstreit „Kein Tatverdacht“ auf Falschdeklaration von Fleisch durch die Metzgerei Setzer

BESH-Chef Rudolf Bühler wegen Verleumdung angezeigt

Archivartikel

Schwäbisch Hall.Es besteht kein Verdacht, dass die Landmetzgerei Setzer „billiges Industriefleisch zu hochwertigem Fleisch umdeklariert“ und unter der Bezeichnung „Hohenloher Weiderind“ und Hohenloher Landschwein“ vermarktet hat. Das hat die Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart jetzt erneut festgestellt. Die im Mai erfolgte Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen die Landmetzgerei Setzer durch die

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4575 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00