Niederstetten

Schützenproklamation Neue Niederstettener Königsfamilie öffentlich vorgestellt / Abteilungsleiter weist auf Erfolge in Bund und Land hin

Benjamin Naser sichert sich Königs-Titel

Archivartikel

Das höchste Fest der Schützenabteilung Niederstetten ist die traditionsreiche Königsproklamation unter den Arkaden des örtlichen Rathauses.

NiederstetteN. Schützen-Abteilungsleiter Gerhard Naser konnte die Schützen und Zuschauer aus der Bevölkerung, sowie den stellvertretenden Bürgermeister Ulrich Roth und den Turnvereinsvorsitzenden Rolf Schülke zur Proklamation begrüßen. Auch eine Abordnung des Patenvereins SV Bölgental wohnte der Zeremonie bei.

Einsatz für die Jugend

Roth hob in seinem Grußwort das hohe Engagement der Jugend hervor, die mit ihrem Einsatz einen wertvollen Beitrag für die Schützenabteilung leiste. Auch Schülke und Naser gingen in ihren Redebeiträgen auf die sehr gute Arbeit im Jugendbereich ein, die den Nachwuchs fordere und fördere.

Naser gab einen Abriss über die erbrachten Leistungen der Schützenabteilung, die bei einer Mitgliederstärke von nur 100 Personen dieses Jahr bei Deutschen Meisterschaften drei Goldmedaillen und zwei Silbermedaillen geholt hatte. Die Beteiligung bei der Württembergischen Meisterschaft mit 16 Schützen und 24 Starts sei spektakulär gewesen, so Naser.

Beim Königschießen gingen insgesamt 20 Erwachsene und sieben Jugendliche an den Start. Alle Schützen und Schützinnen hatten die gleichen Bedingungen: Mit dem KK-Gewehr wurde ohne Schießkleidung auf 50 Meter liegend drei Probeschüsse und danach zwei Wertungsschüsse abgegeben.

Der Pistolenkönig wurde mit der Sportpistole auf 25 Meter stehend mit zwei Wertungsschüssen ausgeschossen. Der Jugendkönig wurde hingegen in der Disziplin Luftgewehr 10 Meter stehend, ohne Schießkleidung, ausgeschossen. Ausgewertet wird immer noch nach alter Regel: der am nahe liegendste Schuss an oder in der Mitte (dem „10er“) wird mithilfe einer Auswertmaschine als so genannter Teiler ermittelt. Der, der den besten Teiler schießt, ist neuer Schützenkönig.

Der ganze Hofstaat

Ulrich Roth als Vertreter der Stadt Niederstetten hatte schließlich die ehrenvolle Aufgabe der öffentlichen Proklamierung der neuen Schützenkönige.

Neuer Schützenkönig der Jugend wurde Christian May. Er sicherte sich den Titel mit einem 263,4 Teiler, gefolgt vom Prinzen Nils Götzelmann (459,7 Teiler) und der Prinzessin Ronja Weidmann (587,4 Teiler).

Anschließend ging es zur Proklamation des Pistolenkönigs: Silvia Weidmann heißt die neue Schützenkönigin mit einem 2187,0 Teiler, gefolgt von den beiden Rittern Wolfgang Nusko (2915,0 Teiler) und Otto Hagelstein (2983,0 Teiler).

Unter Applaus und Böllerschüssen für die bereits proklamierten Könige, Ritter, Prinzen und Prinzessinnen kam man nun zur Proklamation des Gewehrkönigs.

Benjamin Naser sicherte sich in diesem Wettbewerb den begehrten Titel mit einem Teiler von 1906,0 Teiler dicht gefolgt von Oliver Augst (1968,0 Teiler) und Matthias Hofmann (2100,0 Teiler). klr