Niederstetten

Babyboom in Crailsheim

2020 wurden 638 Geburten registriert

Crailsheim.Seit 20 Jahren wurden mit 638 Geburten nicht mehr so viele Neugeborene in der Horaffenstadt gezählt wie im vergangenen Jahr.

Im vergangenen Jahr beurkundete das Standesamt in der Stadtverwaltung insgesamt 638 Geburten. Damit wurde der Durchschnitt der vergangenen zehn Jahren von 450 Geburten deutlich übertroffen. Das letzte Rekordjahr mit 646 Neugeborenen in Crailsheim wurde 2000 gezählt. Ein Bezug zur Corona-Pandemie und möglichen „Ablenkungen“ im Lockdown lasse sich derweil nicht herstellen, heißt es in einer Pressemitteilungd er Stadtverwaltung. Die Geburtenzahl-Steigerung ziehe sich in 2020 durch alle Monate. Da die Corona-Maßnahmen erst im März vergangenen Jahres wahrnehmbar wurden, dürfte ein möglicher Effekt hieraus sich erst in den kommenden Wochen bemerkbar machen.

Für die jüngsten Crailsheimer hat die Stadtverwaltung derweil ein besonderes Andenken. Sie schenkt jedem Baby, das im Landkreisklinikum geboren wird, seit Dezember ein Lätzchen mit der Aufschrift „Crailsheimerle“. Eltern erhalten dieses Unikat, welches käuflich nicht zu erwerben ist, zusammen mit der Geburtsurkunde für ihren Nachwuchs. Hier dürfen sich dann natürlich auch Eltern freuen, die nicht in Crailsheim wohnen. pm