Niederstetten

Steide-Runners Ronny Grosser gleich bei zwei Wettkämpfen

1847 Stufen erfolgreich gemeistert

Niederstetten.Ronny Grosser von den Steide-Runners startete im Ruhrgebiet bei zwei Wettkämpfen. Kurzentschlossen lief er beim Welterbelauf der Zeche Zollverein über die 5 Kilometer und erreicht mit einer Zeit von 22,34 Minuten das Ziel mitten im Herzen des alten Zechengeländes – ein beeindruckendes Erlebnis, durch das gigantische Stahl- und Steinindustriemonument vergangener Bergbauzeiten zu laufen.

Am Sonntag ging es für Grosser direkt nach Bottrop an die dortige Skihalle und vor allem an die Halde Tetraeder zum dortigen Treppenlauf. Dort galt es dann, die beste Kombination zwischen Laufen und Treppensteigen hinzubekommen. Es galt bei der Königsdiziplin (elf Kilometer mit 1847 Treppenstufen) nach oben zu steigen. Um dies zu meistern ging es von der Skihalle schöne 1,5 Kilometer nach unten und dann durfte Ronny Grosser einen kurzen Einstieg mit 53 Stufen genießen, bevor es fünfmal 358 Stufen zum Tetraeder hinauf zu überwinden galt. Zum Ende hin nur noch zur Skihalle wieder mit sechs Prozent Steigung hinauf und schon durfte sich Grosser über seine Zeit von 1,04;55 Stunden und den Gesamtplatz 19 sowie „AK Platz 4“ freuen. Für ihn war es gleichzeitig ein Trainingslauf für den Wipfelwanderweg-Lauf in Rachau/Steiermark Anfang Oktober, wo 30 Kilometer mit sagenhaften 8480 Treppenstufen auf den Ausdauersportler warten. str