Neckar-Odenwald

Schülerbeförderung 33 Fahrten auf 13 Linien verstärkt

Zusätzliche Busse im Einsatz

Archivartikel

Neckar-Odenwald-Kreis.Um die Situation in den von Schülern genutzten Bussen während der Corona-Pandemie zu verbessern, verstärkt der Kreis unter der Woche auf 13 Linien insgesamt 33 Fahrten. Für die Fahrten in den Buslinienbündeln Buchen, Mosbach, Osterburken-Lauda und Seckach-Walldürn wird das Förderprogramm des Landes genutzt.

Gefördert werden Verstärkerbusse nur, wenn in den Linienbussen die Sitzplätze regelmäßig nicht ausreichen. Bei Niederflurbussen mit geringer Sitzplatzzahl werden Zusatzbusse gefördert, wenn mehr als 20 Prozent der zulässigen Stehplätze regelmäßig belegt sind.

Zudem geht das Landratsamt eingehenden Hinweisen auf weitere Busse nach, die zu Stoßzeiten vor und nach der Schule diese Kriterien erfüllen. Hinweise nimmt das Landratsamt per E-Mail an post@neckar-odenwald-kreis.de entgegen. Die bereits umgesetzten Verstärkerfahrten sind auf der Internetseite des Kreises unter www.neckar-odenwald-kreis gelistet.

Generell gibt es in der Corona-Verordnung, abgesehen von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, keine Regelung zur eingeschränkten Nutzung von Bussen. Die Verstärkerbusse sind daher ein freiwilliges Angebot von Kreis und Land.

Zum Thema