Neckar-Odenwald

„Iuventus Team Franken“ Vor 15 Jahren gegründet / Angelika Böhrer war vor 40 Jahren eine Pionierin

Viele Medaillen gesammelt

Archivartikel

Walldürn.Vor 15 Jahren gründete Angelika Böhrer aus Walldürn zusammen mit ihrer Familie und einigen Mitstreitern das „Iuventus Team Franken“ mit dem Ziel, modernes Sportkarate für Jedermann mit Schwerpunkt Wettkampfsport zu betreiben, welches zu 100 Prozent umgesetzt wurde.

Besonders stolz ist man im IT Franken auf die gute Entwicklung im Breiten- und Wettkampfsport, auf das vorbildliche Miteinander in den verschiedenen Alters- und Leistungsgruppen und dankbar für die hervorragende Unterstützung seitens vieler engagierter Eltern. Neun Haupttrainer und zwei Prüfer kümmern sich um den reibungslosen Ablauf im Trainingsbetrieb. Aktuell hat das IT Franken zwölf Danträger (Schwarzgurte) sowie vier Dananwärter. Auf landes-, bundes- und internationaler Ebene standen die Athleten des IT Franken 946 Mal auf dem Siegertreppchen (366 Mal Gold, 270 Mal Silber und 310 Mal Bronze). Höhepunkte waren die Bronzemedaille beim World Cup und Gold bei der Goju-Ryu Karate Europameisterschaft.

Die Erfolgsgeschichte begann vor 40 Jahren: Angelika Böhrer begann mit 13 Jahren Karate in der Goju-Ryu Karateabteilung der Eintracht Walldürn, wo sie später auch ihren Mann Thomas kennenlernte. 1984 führte sie als Pionierin den ersten Kinder-Karatekurs in Walldürn durch, der Grundstein für das heute Kinderkarate in Walldürn. Mehrfache Siege bei Landes- und Deutschen Meisterschaften befähigten Sie zur Nominierung im Bundeskader.

Nach einer längeren Karatepause wegen Studium, Beruf und Familienplanung kehrte Angelika Böhrer mit Lena und Nicolai in die Goju-Ryu Karateabteilung Walldürn zurück. Lena und Nicolai traten in die Fußstapfen ihrer Mutter und Trainerin und zählten sehr schnell zum talentierten Nachwuchs. In Würdigung ihrer Verdienste für die Goju-Ryu Karateabteilung wurde Angelika Böhrer im Oktober 2000 von der Eintracht Walldürn mit der Verdienstnadel in Bronze geehrt.

2004 beschloss man dann, eigene Wege zu gehen und gründete das „Iuventus Team Franken“, mit großem Erfolg: 2013 erhielt das Dojo IT Franken eine Auszeichnung für sein besonderes Engagement in den Bereichen Jugendarbeit, Breiten- und Spitzensport durch Dr. Sigi Wolf, Präsidenten des Karatelandesverbandes Baden-Württemberg.

Im Laufe der Jahre wurden Angelika Böhrer (5. Dan) weitere Ehrungen zu teil: Für ihre außergewöhnlichen Verdienste im Karatesport wurde Angelika Böhrer vom Deutschen Karateverbande ein Ehren- Dan verliehen. Die württembergische Sportjugend ehrte die ambitionierte Trainerin in der Kategorie „Trainer, Jugendleiter und Betreuer“ als „Vorbild des Jahres“.

Rund 20 Jahre können Lena Kern und Nicolai Böhrer auf eine verbildliche Sportkarriere zurückblicken: Schon als Bambini fegten die Geschwister Böhrer sehr erfolgreich über die Wettkampfmatten und standen insgesamt 230 Mal auf dem Siegertreppchen, mit mehreren namhaften Titeln und Aufnahmen in den verschiedenen Landes- und Bundeskadern.

Schon mit zwölf beziehungsweise 13 Jahren durften Nicolai und Lena aufgrund ihrer außergewöhnlichen sportlichen Leistungen mit Zustimmung des damaligen Bundestrainers als jüngste Athleten im Landesverband den Junior- Dan (Jugend-Schwarzgurt) ablegen. Heute tragen beide den 3. Dan. Mit erst 16 Jahren durfte Lena Kern als mit Abstand jüngste Athletin die Prüfung als lizenzierte Landeskampfrichterin ablegen. Nicolai Böhrer stellte sich als Laienkampfrichter dem Landesverband Baden-Württemberg zur Verfügung.

Nach Abitur und Studium kümmern sich die Geschwister Böhrer nun um ihre berufliche Karriere, für wettkampforientiertes Sportkarate bleibt leider keine Zeit mehr. Beide sind aber weiterhin aktiv im Verein und schon seit vielen Jahren im Trainerstab des IT Franken als feste und unverzichtbare Größe nicht mehr wegzudenken. Zu dem ist Lena Kern B-Prüferin und nimmt die vereinsinternen Gürtelprüfungen ab und Nicolai Böhrer unterstützt seit einigen Jahren seine Mutter Angelika in der Dojo-Leitung. Diese außergewöhnliche Erfolgsgeschichte rechtfertigte einen besonderen Dank zum 15- jährigen Bestehen. Das IT Franken ehrte seine Gründungsmitglieder Angelika Böhrer, Lena Kern und Nicolai Böhrer für ihr vorbildliches Engagement für den Karatesport und bedankte sich auch bei Thomas Böhrer, der seine Frau Angelika und seine Kinder Lena und Nicolai in Ausübung ihres Sports und in ihrem Engagement für das IT Franken immer zu 100 Prozent unterstützte.

Zum Thema