Neckar-Odenwald

Landsenioren zogen Bilanz Rückblick und Ausblick auf 2020

Veranstaltungen gut besucht

Neckar-Odenwald-Kreis.Auf ein an Aktivitäten und Veranstaltungen ereignisreiches Jahr 2019 blickte die Landseniorenvereinigung Neckar-Odenwald-Kreis bei ihrer Versammlung zurück. Alle Unternehmungen waren stets sehr gut frequentiert und fanden bei allen Teilnehmern aus dem Neckar-Odenwald-Kreis von Walldürn bis Aglasterhausen großen Anklang und viel Begeisterung.

Ein voller Erfolg war etwa die Erlebnisfahrt mit den Kindern oder Enkeln zum Frankfurter Flughafen und anschließendem Besuch des Senkenbergmuseums. Wie in jedem Jahr gut ausgebucht war wieder die Theaterfahrt zu den Ötigheimer Volksschauspielen mit nahezu 100 Teilnehmern.

2019 führten die Landsenioren wieder zwei fünftägige Informations- und Bildungsreisen durch, und zwar dieses Mal in die Lüneburger Heide. Rund 100 Landsenioren folgten einem Fachvortrag mit einem Referat der Polizei zum Thema „Senioren als Opfer von Kriminalität“. Insgesamt nahmen 2019 an den angebotenen Veranstaltungen und Reisen 650 Personen teil.

Ausblickend auf 2020 wurden folgende Termine genannt: Donnerstag, 5. März, 14 Uhr, Mitgliederversammlung in der „Tenne“ des Akzent-Hotels Frankenbrunnen in Reinhardsachsen mit Dekan Rüdiger Krauth als Gastredner zum Thema „Der Wind des Wandels fordert uns“ sowie dem Tätigkeitsbericht des Vorstandes und Neuwahlen; 2. April Halbtagesausflug mit Besichtigung der frisch renovierten Laurentius-Kirche und der Kirchen-Käserei Sindolsheim; 7. Mai Frühjahrsfahrt in den Raum Würzburg; 4. Juni Erlebnisfahrt mit den Kindern oder Enkeln zum Planetarium nach Mannheim und Besuch des Luisenparkes; Sonntag, 19. Juli, Fahrt zu den Volksschauspielen Ötigheim; 4. August Fahrt in den Nordschwarzwald; 23. bis 27. August sowie 6. bis 10. September eine fünftägige Informations- und Bildungsreise in die Lausitz. ds

Zum Thema