Neckar-Odenwald

Jede Menge Vitamin C

„Vanille-Tee“ und Mus aus Hagebutten

Archivartikel

Überall am Waldrand leuchtet es in diesen Wochen rot: Das sind die Früchte der Wildrose oder Hundsrose, die man als Hagebutte kennt, so Naturerlebnisführerin Doris Öppling.

Die roten Teile der Frucht lassen sich prima zu Mus kochen. Die getrockneten Kerne werden mit kaltem Wasser angesetzt und ergeben gekocht einen feinen, nach Vanille duftenden Tee.

Aus den reifen Früchten zaubert Doris Öppling ein pflegendes Hautöl. In jeder Form ist die vitaminreiche Hagebutte ein Tausendsassa der Kräuterküche.

Zum Thema