Neckar-Odenwald

Deutlich weniger Einsätze als im Vorjahr

Ruhige Silvesternacht für die Polizei

Archivartikel

Neckar-Odenwald-Kreis.Lediglich zwischen Mitternacht  bis zirka 0.30 Uhr sei eine Häufung von Notrufen zu verzeichnen gewesen. Dabei sei es vorzugsweise um das Abfeuern von Silvesterböllern gegangen, was aber auf Privatgrundstücken erlaubt war. Im Rahmen von Kontrollen wurden im Bereich des Polizeipräsdiums Heilbronn insgesamt 99 Corona-Verstöße, vorwiegend gegen die Ausgangsbeschränkungen festgestellt und davon 53 zur Anzeige gebracht. 46 Ruhestörungen wurden gemeldet und 23 Verkehrsunfälle aufgenommen. Die Polizeidienststellen hatten ihr Personal in der Silvesternacht verstärkt und einen Schwerpunkt auf die Kontrollen der Ausgangsbeschränkungen und Einhaltung der Corona-Vorschriften gelegt. Der Großteil der Menschen in der Region habe sich  an die geltenden Regeln gehalten.

Zum Thema