Neckar-Odenwald

Landratsamt Johannes Noe wird Nachfolger von Gerda Haußer

Neuer Fachdienstleiter

Archivartikel

Mosbach.Der Fachdienst Kommunales des Landratsamts bekommt ab Januar 2021 eine neue Führung. So wird Johannes Noe aus Buchen Nachfolger der bisherigen Leiterin Gerda Haußer, die in den Ruhestand tritt.

Gewählt wurde Noe durch die Mitglieder des Ausschusses für Verwaltung und Finanzen Anfang Juli in nicht-öffentlicher Sitzung. Bekanntgegeben wurde die Entscheidung dann in der jüngsten Sitzung des Gremiums.

„Ich freue mich sehr über das Wahlergebnis und sehe den kommenden Aufgaben und Herausforderungen positiv entgegen. Diese wollen wir teamorientiert und in offener und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden gemeinsam lösen“, sagte der neue Fachdienstleiter nach der Wahl.

„Viele Jahre Erfahrung“

Auch Landrat Dr. Brötel ist sehr zufrieden: „Herr Noe verfügt nicht nur über eine sehr breite Ausbildung, sondern bringt auch schon viele Jahre Erfahrung in diesem Bereich mit. Er wird den bei uns traditionell beratungsorientierten Ansatz weiterverfolgen und so die sehr gute Arbeit von Frau Haußer nahtlos fortsetzen.“

Nach Abitur und Grundwehrdienst absolvierte Johannes Noe zunächst eine zwölfjährige Offizierslaufbahn mit Studium bei der Bundeswehr, bevor er von 2009 bis 2013 den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg studierte.

Nach Abschluss des Studiums war er zunächst bis Mitte 2015 als Verwaltungsleiter in der Kommunikationsabteilung der Stadt Stuttgart tätig, bevor er zum Landratsamt Main-Tauber-Kreis wechselte. Dort war er bereits in seinem heutigen Aufgabengebiet eingesetzt. 2018 erfolgte schließlich die Versetzung zum Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis in den Fachdienst Kommunales.

Zum Thema