Neckar-Odenwald

Straßennetz in der Region Knapp 15 Kilometer Bundes- und Landesstraße sowie eine Brücke werden erneuert

Kreis profitiert von Sanierungsprogramm

Archivartikel

Neckar-Odenwald-Kreis.„Knapp 15 Kilometer Fahrbahndeckenerneuerung und eine Brückensanierungsmaßnahme werden durch das Sanierungsprogramm des Landes umgesetzt, das ist ein positiver Fortschritt, um unser Straßennetz im Neckar-Odenwald-Kreis zu verbessern“, freut sich der Minister für ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Donnerstag in Mosbach.

580 Millionen Euro landesweit

Insgesamt werden durch das Sanierungsprogramm in diesem Jahr landesweit rund 320 Erhaltungsmaßnahmen begonnen, so Hauk weiter. Das stoße ein Investitionsvolumen von rund 580 Millionen Euro an.

Der Erhalt des Straßennetzes umfasst vor allem Maßnahmen zur Erneuerung der Fahrbahndecken sowie Erhaltungsmaßnahmen an den Bauwerken – insbesondere an Brücken und Stützwänden. Darüber hinaus werden aber auch Entwässerungseinrichtungen, Amphibienleiteinrichtungen, Hangrutschsicherungen sowie Geh- und Radwege saniert.

„Überzeugungsarbeit“ geleistet

„Davon ist jeder Euro gut angelegtes Geld in eine zukunftsfähige und leistungsfähige Straßeninfrastruktur in unserem Land, so Peter Hauk.

„Mancherorts hat es einige Zeit und Überzeugungsarbeit gekostet, jetzt aber hat das Warten auf Erneuerung ein Ende. Bald schon heißt es auf einigen miserablen Straßenabschnitten im Kreis, freie und sicherere Fahrt auf ebener Strecke“, so der CDU-Landtagsabgeordnete.

Im Neckar-Odenwald-Kreis handelt es sich bei den Projekten zur Sanierung der Fahrbahndecke zunächst um Straßen in Neckarzimmern (B 27 / 5,4 Kilometer) sowie einen Abschnitt der Strecke zwischen Oberdielbach und Schollbrunn (L 634 / 2,2 Kilometer).

Bei Rinschheim wird erneuert

Erneuert wird auch ein Abschnitt bei Rinschheim (L 518 / 1,9 Kilometer Strecke). Im Zuge einer weiteren Abschnittssanierung von knapp zwei Kilometern der L 522 wird auch ein Stück der Ortsdurchfahrt Altheim erneut.

Ortsdurchfahrten im Plan

Ein weiterer Bauabschnitt von rund 1,3 Kilometern zur Sanierung der Ortsdurchfahrt wird im Lauf des Jahres in Hettingen durchgeführt.

„Bei all den Oberflächensanierungen ist es auch besonders wichtig, auf die Substanz der Unterbauten und Brücken zu achten. Deshalb werden weitere Mittel in eine Brückensanierungsmaßnahme in Osterburken fließen“, so Hauk. Damit ist die Maßnahme in Osterburken eine von rund 100 Brücken, die in diesem Jahr durch Landesmittel saniert werden.

Brücke in Osterburken

„Diese Maßnahmen auf Bundes- und Landesstraßen sind zwingend notwendig und tragen einen wichtigen Teil zur Verkehrssicherheit in unserem Landkreis bei“, betont der Minister.

Trotzdem gebe es immer noch genügend weitere Streckenabschnitt, die längst nicht die Kategorie „zufriedenstellend“ erreicht hätten. „Das Land muss in der Unterhaltung und Sanierung seiner Straßen noch besser und konsequenter werden, dafür gilt es weiter zu kämpfen“, so der Minister.

Zum Thema