Neckar-Odenwald

Es fühlt sich neu an

Ein ganz neues Bild zeigt sich uns, wenn wir zurzeit einkaufen gehen. Regale sind leergeräumt, ausverkauft! „Es ist ein ganz seltsames Lebensgefühl“, beschreiben es manche Menschen, mit denen ich mich in diesen Tagen unterhalte. „Plötzlich haben wir Zeit für Dinge, die sonst so nebenbei gehen mussten“. Eine Frau sagt zu mir:“ Ein wenig fühlt es sich auch so an, wie Urlaub!“ Es sind weniger Menschen unterwegs.

Im Krankenhaus ist ein Besucherstopp eingeführt, um Kranke vor möglicher Ansteckung zu schützen. Grenzen werden aufgezeigt, die bisher kein Thema waren.

Es gibt unterschiedliche Grenzerfahrungen. Äußere Grenzen können beschützen oder einengen.

Grenzen erleben Menschen, die krank sind. Sie müssen mit der neuen Situation zurechtkommen. Sie sind vor die Aufgabe gestellt, ihre Hoffnungen zu mobilisieren, ihre Gedanken zu sortieren, Selbstheilungskräfte zu fördern, heillosen Gedanken Grenzen zu setzen.

Konkrete Grenzen erleben die Flüchtlinge, die von der Türkei in die EU einreisen wollen. Die Menschen in den Flüchtlingslagern auf Lesbos erleben die Grenzen noch enger, weil sie in der jetzigen Situation - zum Schutz vor dem Virus - noch isolierter sind.

Auch innere Begrenzungen durch Lebensängste, Misstrauen und Selbstzweifel, hindern an der Entfaltung des Lebens.

Jesus befreit zum Leben, weil er auf ausgegrenzte Menschen zugeht und keine Berührungsängste hat. Er heilt verbotenerweise am Sabbat, holt Ausgestoßene in die Gesellschaft zurück und gibt ihnen Ansehen. Wer Jesus begegnet, für den fühlt sich das Leben neu an.

Jesus selbst überschreitet die Grenze vom Tod ins Leben. Er besiegt den Tod. Auch für uns gilt, dass das Leben nicht mit dem Tod endet. Diese „Grenzerweiterung des Lebens“ feiern wir an Ostern.

Nicht ohne Grund liegt das Fest der Auferstehung im Frühling.

An diesem Wochenende ist Frühlingsanfang. Die Natur erwacht zu neuem Leben.

Vielleicht können Sie es wahrnehmen: Es fühlt sich neu an.

Marion Grimm, Klinikseelsorge Neckar-Odenwald-Klinik, Buchen

Zum Thema