Neckar-Odenwald

Sitzung der Senioren-Union

Diskussion mit MdB Nina Warken

Archivartikel

Neckar-Odenwald-Kreis.Diskutieren mit Nina Warken MdB über aktuelle Themen war das Ziel der CDU Seniorunion (CDU-SU) bei ihrer Sitzung im September. Landes- und Bundestagswahlen stehen in 2021 an. Rund 50 Prozenzt der Wahlberechtigten sind Frauen, dem sollte auch der Parteien und Regierungs-Führungsanteil entsprechen. Logisch, aber nicht über Wahllisten-Vorschriften, ist die Meinung in der CDU-SU Führung Nordbadens wie L.R. Johmann aufzeigt, Hans Rüdiger bestätigte und auch die Sitzungsteilnehmer darlegten.

Der Bundestag scheine ein besonders wachstumsfähiges Parlament zu sein. Das bis auf die letzte Zahl nach dem Komma auf Verhältnisausgleich zementierte Wahlsystem und die ansteigende Anzahl der Parteien sind die Ursachen, so Nina Warken.

„Die Wahlkreisänderung ist ein erster Schritt“. Ganz deutlich wurde dazu aufgezeigt, dass am Zwei-Stimmen-Wahlrecht nicht viel zu korrigieren ist. Die Direktkandidaten-Wahl zwingt die Kandidaten sich mit den Herausforderungen vor Ort zu befassen und den Wählern zu zuhören, so die Senioren.

Weiter ging es um die Situation der Flüchtlinge und die Folgen der Corona-Pandemie.

Zum Thema