Neckar-Odenwald

Nach dem Erfolg des Grünkern-Rezeptbuches Der Neckar-Odenwald-Kreis plant einen Nachfolger mit Rezepten aus dem Odenwald

Die Küche der Region abbilden

Archivartikel

Nach dem Erfolg des Buches „Hauptsache Grünkern“ sucht der Neckar-Odenwald-Kreis nun Rezepte für ein Odenwälder Rezeptbuch.

Neckar-Odenwald-Kreis. Das beliebte Grünkernrezeptbuch „Hauptsache Grünkern!“ bekommt einen Nachfolger. Anlass ist der noch immer ungebrochene Erfolg des ersten Werkes, das inzwischen in der dritten Auflage verkauft wird. Das hat Landrat Dr. Achim Brötel und die Experten für regionale Lebensmittel bei der Landkreisverwaltung veranlasst, nun das Projekt „Odenwälder Rezeptbuch“ anzugehen. Im Idealfall wird es schon in der Vorweihnachtszeit 2020 erscheinen.

Die gesamte Palette

Umfassen soll das neue Rezeptbuch die gesamte Palette der Odenwälder Küche von der Suppe über Aufstriche, Beilagen, Hauptgerichte, Desserts, Kuchen, Brote, Müslis bis hin zu Salaten und auch Hochprozentigem. Wichtigstes Kriterium: Der regionale Bezug. So werden beispielsweise das heimische Wild, Pilzgerichte aus dem Odenwald, von örtlichen Schäfern gezüchtete Lämmer, im Odenwald gebeizter Fisch oder mit Odenwälder Früchten hergestellte Marmeladen genauso ihren Platz finden wie natürlich neue Variationen der Grünkernrezepte.

Regionale Produkte wie heimische Fleischerzeugnisse, Eier, Milch, Gemüse, Hülsenfrüchte, Salate, Obst, Beeren, Getreide oder Honig müssen die Grundlagen für die Rezepte bilden, die Einzug in das Rezeptbuch finden. „Der Kreis ist Bio-Musterregion und hat jüngst erst ein Direktvermarkter-Portal zusammen mit regionalen Erzeugern an den Start gebracht. Da fehlt eigentlich nur noch das passende Rezeptbuch, das neben den Klassikern durchaus auch aktuelle Ernährungstrends wie die vegetarische oder vegane Küche berücksichtigt“, betont Brötel.

Überregionale Werbung

Damit wird das Buch natürlich auch der überregionalen Werbung für die Odenwälder Küche dienen, aber in allererster Linie ein Buch aus und für die einheimische Bevölkerung sein. „In vielen Küchen liegen wunderbare Rezepte. Das hat sich schon bei unserem Aufruf für das Grünkern-Rezeptbuch gezeigt“, so Brötel. Der Landrat ruft deshalb dazu auf, auch für das neue Buchprojekt entsprechende regionale Rezepte einzureichen. Zunächst läuft das Buch unter dem Arbeitstitel „Odenwälder Rezeptbuch“. Wem ein pfiffiger Titel für das regionale Rezeptbuch einfällt, kann diesen ebenfalls gerne einreichen.

Die Einsender stellen dem Landratsamt die Rezepte zur weiteren Verwendung unentgeltlich zur Verfügung. Gesendet werden können diese ab sofort an die E-Mailadresse rezeptbuch@neckar-odenwald-kreis.de oder die postalischen Anschrift Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis, Stichwort Rezeptbuch, Neckarelzer Straße 7 in 74821 Mosbach. Fotos müssen nicht beigefügt werden.

Einsendeschluss ist der 31. Dezember. Aus den Einsendungen treffen die Verantwortlichen eine Auswahl, die dann Einzug in das Rezeptbuch findet. Die Einsender aller veröffentlichen Rezepte erhalten dann jeweils ein Freiexemplar. Zudem werden unter allen Einsendungen, ob veröffentlicht oder nicht, zwei Karten für die Spielzeit 2020 der Schlossfestspiele Zwingenberg verlost.

Unterstützt wird der Landkreis bei seinem Vorhaben erneut durch die Touristikgemeinschaft Odenwald und den Naturpark Neckartal-Odenwald, die das Buch um allerhand Wissenswertes und Sehenswertes zum Thema ergänzen. Und die Gastronomen der Dehoga im Neckar-Odenwald-Kreis sorgen dafür, dass die Rezepte auch optisch ansprechend in dem Rezeptbuch dargestellt werden. lra

Zum Thema