Neckar-Odenwald

In Altheim Gemeindeteam-Ausschuss ohne Raum

Die Jugend sucht einen neuen Treffpunkt

Archivartikel

Altheim.Nachdem das Pfarrhaus in Altheim verkauft wurde, suchen die Mitglieder des Jugendraumes nun eine Alternative für einen Treffpunkt. Sie wollen weiterhin ihren Beitrag zum Miteinander in der Gemeinde leisten. Nach intensiver Vorarbeit konnte der im November 2018 gegründete Gemeindeteam-Ausschuss Jugend einen gemeinsamen Treffpunkt für Jugendliche finden: Das Pfarrhaus wurde seither nicht genutzt und so verabredete man mit dem Stiftungsrat der Kirchengemeinde Walldürn, zwei Räume nutzen zu können. Dass dies nur eine Übergangslösung war, stand von Anfang an fest und dessen waren sich alle Jugendliche auch bewusst. Der Gemeindeteam-Ausschuss Jugend gab sich in Zeiten sozialer Medien zum obersten Ziel „die Jugend zusammenzuführen und eine erfolgreiche Einheit zu schaffen“.

Dass ihnen dies mehr gelungen ist, zeigten einige Aktionen, deren sich der „Jugendraum“ annahm, angefangen bei der Neugestaltung des Kapellenweges, des gemeinsamen Christbaumverkaufs oder die Mitgestaltung der Fastnachtsumzüge. Nicht zu vergessen ist die Übernahme der Gestaltung eines Fronleichnam-Altars im vergangenen Jahr oder der überaus erfolgreiche Kindertag in der Adventzeit des Jahres 2019.

Am Wochenende verräumten die Mitglieder des Jugendraumes ihre Gegenstände, jedoch ohne Perspektive auf einen alternativen Raum, so der Vorsitzende des Gemeindeteams Jugend Fabian Künzig.

Um auch künftig zur Ideenfindung oder zur Durchführung weiterer Aktionstage zusammenkommen zu können, würden sich Fabian Künzig und Dirk Sans, 2. Vorsitzender des Teams, freuen über Ideen und Tipps für einen neuen Raum für die Altheimer Jugend und deren Gemeindeteam.

Zum Thema