Neckar-Odenwald

In Altheim VfB tanzte Hammel-Königspaar aus / Veranstaltung mit einer langen Geschichte

Den Titel vom letzten Jahr erfolgreich verteidigt

Altheim.Auf dem Dorfplatz in Altheim trafen sich am Wochenende zum Start der alljährlichen Kerwe die Tanzpaare des VfB Altheim, um zu Ehren dieser seit den späten 1970er-Jahren ununterbrochen stattfindenden Tradition ein neues Hammel-Königspaar zu küren.

Viele Zuschauer

Auch die wieder zahlreich erschienene Bevölkerung Altheims wohnte diesem Spektakel bei, war man doch gespannt, wer den Titel von Marietta und Klaus Lauer, die letztes Jahr mit dem Heimatverein diesen ertanzte, übernehmen sollte.

Schon bei der Aufstellung und beim anschließenden Eintreffen des Musikvereins mit „Schäfer“ Raphael Neuberger und „Metzger“ Simon Ehmann sowie der Tänzer und Tänzerinnen des VfB Altheim mutmaßten diese und auch die Zuschauer über den Verdienst eines solchen Amtes.

„Lange Geschichte“

Zeremonienmeister Heinz Schönbein freute sich über die Teilnahme des Vereins, der Musiker mit ihrem Dirigenten Harald Killian und dem Vorsitzenden Martin Sans, die „diese auf eine lange Geschichte zurückreichende Veranstaltung“ weiterführen.

Wecker gestellt

Sogleich stellte Schönbein den Wecker, woraufhin sich die Tanzpaare um den Altheimer „Hammeltanz“-Brunnen aufstellten und zu den Walzermelodien Runde um Runde drehten.

Auch der Blumenstrauß, durch den alljährlich das Gewinnerpaar festgestellt wird, wurde vom Zeremonienmeister weitergegeben. Die Spannung war auch dieses Jahr enorm und hielt sich – bis der Wecker schließlich klingelte als – Marietta und Klaus Lauer den Strauß in den Händen hielten.

Jubel und Applaus

Jubel und großer Applaus brach aus, da wohl zum ersten Mal in der Geschichte das „Double“ gelang und der Titel des Hammel-Königpaares verteidigt werden konnte. Im VfB Clubheim wurde dies im Anschluss gebührend gefeiert mit dem traditionellen Hammel-Schmaus. dka

Zum Thema