Neckar-Odenwald

Schefflenztalschule Schnuppertag am 13. Februar

Berufsorientierung im Fokus

Archivartikel

Schefflenz/Seckach.Eltern von Viertklässlern stehen aktuell vor der Entscheidung, einen geeigneten Bildungsweg und eine Schule für ihr Kind mit passendem Bildungsangebot für ihr Kind zu finden. Die Schefflenztalschule bietet den Jugendlichen in einem neun- oder zehnjährigen Bildungsgang die Chance, einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss, den Hauptschulabschluss oder in einem weiteren Jahr den Werkrealschulabschluss zu erlangen.

Die Schefflenztalschule mit ihren drei Standorten Schefflenz, Seckach und Billigheim ist als Ganztagsschule organisiert. In der Mensa wird täglich Essen frisch zubereitet. Das Lernen an der Werkrealschule zeichnet sich bereits ab Klasse fünf durch die konsequente Förderung lebensnaher Fertigkeiten aus, die auf einen nahtlosen Übergang in eine Berufsausbildung abzielen. Seit Einführung der Werkrealschule haben über 100 Absolventen so den mittleren Bildungsabschluss erlangt. Erste Erfahrungen mit der Arbeitswelt sammeln Schüler bei Betriebserkundungen in den Klassenstufen 5 und 6. Im siebten Schuljahr folgt das obligatorische Sozialpraktikum, insbesondere zur Stärkung fächerübergreifender Schlüsselqualifikationen. In Klassenstufe 8 absolvieren die Schüler ein zweiwöchiges Betriebspraktikum, jeweils eine Woche in einem anderen Beruf oder Betrieb ihrer Wahl. In den Klassen 9 und 10 folgt jeweils ein weiteres einwöchiges Praktikum, das den Übergang in einen Ausbildungsberuf anbahnen soll. Die Schefflenztalschule bietet zudem in Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern Bewerbertrainings für die Schüler an, dazu kommt das praktische Üben in simulierten Vorstellungsgesprächen.

Praxisnähe schafft auch das Projekt „KooBo“. Dabei kooperiert die Schule mit der Gewerbeschule und der Augusta-Bender-Schule Mosbach. In einer Praxiswoche arbeiten Werkrealschüler aus Klasse 8 in den Fachräumen der beruflichen Schulen. Sie treten mit Auszubildenden in Kontakt und gewinnen Einblicke in die Anforderungen einer dualen Ausbildung. Neben den Lehrkräften werden die Schüler auch durch externe Dienstleister und Berufseinstiegsbegleiter intensiv begleitet.

Ein Schnuppertag findet am Standort Seckach am Donnerstag, 13. Februar, ab 14 Uhr statt. Nähere Informationen unter www.schefflenztalschule.de im Internet.

Zum Thema