Neckar-Odenwald

Bei Wohnungsdurchsuchung Jugendlicher wurde rabiat

Beamte bespuckt

Archivartikel

Neckargerach.Bei einer Wohnungsdurchsuchung am Dienstagmorgen in Neckargerach griff ein 17-Jähriger im Verlauf der Durchsuchungsmaßnahmen die beteiligten Polizeibeamten unvermittelt an und trat nach ihnen.

Nachdem er zu Boden gebracht und gefesselt wurde, beleidigte er die Polizisten mit übelsten Schimpfwörtern und spuckte einem der Beamten ins Gesicht. Die Mutter und der Bruder des Beschuldigten versuchten, ihr Familienmitglied zu beruhigen. Das hielt den jungen Mann jedoch nicht davon ab, weitere Schimpfwörter in Richtung der Einsatzkräfte loszuwerden. Nun muss der polizeibekannte Jugendliche mit Anzeigen wegen Beleidigung, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Zum Thema