Mudau

„Dick Do“ Verdiente Fastnachter geehrt / Erich Münch und Emil Riehl erhielten „Gold mit Ehrenkranz“

Reinhold Gramlich ist jetzt Ehrennarr

Archivartikel

Heidersbach.Die Fastnachtseröffnung der FG „Hederschboch Dick Do“ bietet alljährlich den passenden Rahmen zur Auszeichnung und Ehrung langjähriger, verdienter Fastnachter aus den Reihen der Aktiven.

Den Höhepunkt bildeten dabei die Ernennung von Reinhold Gramlich zum Ehrennarr sowie die Auszeichnung von Erich Münch und Emil Riehl mit der Vereinsehrennadel in Gold mit Ehrenkranz. Das sind die höchsten Auszeichnungen, die die Heidersbacher Fastnachter zu vergeben haben.

Die ersten Ehrungen des Abends durften Ayleen Blassauer, Sophia Häffner, Laura Lutz, Michele Mühlig sowie Dorothea und Lea Schulz entgegennehmen, die seit elf Jahren in der Prinzengarde tanzen. Sie erhielten aus den Händen des Vorsitzenden Dietmar Lutz und seines Stellvertreters Ralf Wursthorn die Vereinsehrennadel in Silber. Die gleiche Auszeichnung bekamen Andreas Hemberger, der über elf Jahre das Amt des Kassiers ausübte, sowie Werner Gellner für seine 22-jährige Tätigkeit im Elferrat.

Zwei Urgesteine der „Hederschbocher Faschenacht“ sind Erich Münch und Emil Riehl. Beide sind seit 1975 Mitglied im Elferrat und waren im Jahr 1981 Gründungsmitglieder der FG. Sie haben den Verein in den letzten 44 Jahren mitgeprägt und nach vorne gebracht.

Bis heute sind sie mit Interesse bei der Sache und somit Vorbild für die nachrückenden Generationen. Aufgrund ihrer Verdienste wurde ihnen die Vereinsehrennadel in Gold mit Ehrenkranz verliehen.

Reinhold Gramlich ist seit Gründung der FG Mitglied des Elferrates und 30 Jahre lang die Kasse der Fastnachter gewissenhaft geführt und verwaltet.

Er ist ein über die Maßen engagierter Elferrat und seine Hilfsbereitschaft wird allseits geschätzt. Weiterhin ist er stets zur Stelle, wenn irgendwo Hilfe gebraucht wird. Aufgrund seines langjährigen Einsatzes wurde er in den Stand eines Ehrennarren erhoben. von