Mudau

In Mudau Marktbeschicker, Vereine und Gasthäuser hatten für jede Altersklasse etwas anzubieten

Laurentiusmarkt lockte viele Besucher an

Archivartikel

Mudau.„Man sieht und wird gesehen, man drängelt, grüßt und lacht auf dem Mudauer Laurentiusmarkt“: Diese Worte beschrieben die Stimmung auf dem 31. Laurentiusmarkt zu 100 Prozent. Traditionell vertreten waren neben den vielen Mudauer Vereinen mit ihren kulinarischen Höhepunkten auch eine große Anzahl treuer Marktbeschicker. Doch gleichzeitig gab es viele neue Angebote, was verbunden mit Kaiserwetter und mit der guten Stimmung am vergangenen Wochenende viele Besucher anlockte.

Fahrzeuge und Motorräder

Zu beiden Seiten der Ortsdurchfahrt befanden sich beeindruckende Fahrzeug- und Motorrad-Schauen. Und dazwischen gab es so ziemlich alles, was das Herz begehrt. Kulinarisch hatten sich die Gasthäuser, Imbissbuden und Vereine mal wieder selbst übertroffen. Für die jungen Besucher gab es den Flohmarkt zum Handeln, den lustigen Musik-Clown „Rally“ mit seinen unübertrefflichen Luftballon-Kreationen und für angehende Bauherren Holzbausteine und entsprechend große Bauwerke.

Und für die Großen gab es Neuheiten und Altbewährtes für Haus und Hof, Praktisches und Nützliches – und absolut Unnötiges, was einfach nur Spaß macht. Man fand Mode für alle Altersklassen und Accessoires von der Handtasche über Geldbörsen und Gürtel bis hin zu Schmuck in jedweder Ausführung und Stilrichtung. Gesundheits- und Schönheitsprodukte ergänzten das umfangreiche Marktangebot. Als Anziehungspunkt galt außerdem die Ausstellung von Elektrofahrzeugen vor dem Café Leo’s – inklusive Probefahrten.

Und jede Menge interessierter Besucher lernten am Sonntag bei der Volksbank Franken das Buch „Arthur Grimm – Erlebnisse und Betrachtungen eines Malers“ kennen und betrachteten hier ausgesuchte Werke des Mudauer Künstlers, die im Besitz des Bankhauses sind. Im Mittelpunkt des Laurentiusmarktes stand wie immer die Begegnung der Menschen, die Gespräche und das Zusammensitzen. Denn der Mudauer Markt ist kein Rummel mit viel Gedöns und Krawall, sondern ein zeitgemäßer, bei dem die Menschen das Zusammenkommen und die Kommunikation in vollen Zügen genießen. L.M.