Mudau

„Defi-Tag“

Erstversorgung wichtiges Thema

Mudau.Als Haupttodesursache in Industrienationen gilt nach wie vor der plötzliche Herztod. Demnach sterben allein in Deutschland rein statistisch gesehen circa 150 000 Menschen pro Jahr an akutem Herzversagen. Vor diesem Hintergrund wollen Apothekerin Susanne Vogel von der örtlichen Bären-Apotheke, Fachkrankenpfleger Norbert Ziegeler und eine Anästhesie-Schwester aus einer Berliner Klinik im Rahmen eines „Defi Tages“ der Bevölkerung Kenntnisse der klassischen Wiederbelebung unter Einsatz eines Defibrillators näher bringen.

Mit tatkräftiger Unterstützung der Bäckereien Peter Schlär sowie Münkel & Burkhardt, der Volk Friseure, der Feuerwehr Mudau und dem Malteser Hilfsdienst aus Heidelberg wird die Akutversorgung eines plötzlichen Herzversagens schrittweise der interessierten Bevölkerung fachkundig und kostenlos dargestellt.

Am Samstag, 29. September, stehen hierzu von 9 bis 13 Uhr zwei Wiederbelebungsstationen in den Räumen der Bären Apotheke zur Verfügung und zudem findet gegen 10 Uhr direkt vor der Apotheke eine Außendemonstration über die Inhalte der Thematik statt. Ziel der „Defi-Aktion“ ist es, die Wichtigkeit einer schnellen Erstversorgung darzustellen und die Handhabung eines Defibrillators für Jedermann näher zu bringen. L.M.