Mudau

In Mudau

BLB startet mit Stück von Ibsen

Archivartikel

Mudau.Die Badische Landesbühne eröffnet am Sonntag, 18. Oktober, die Spielzeit 2020/21 in Mudau mit Henrik Ibsens „Ein Volksfeind“ in einer Inszenierung von Carsten Ramm. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Odenwaldhalle.

Der Norweger Henrik Ibsen (1828-1906) ist einer der meistgespielten Dramatiker der Welt. Nach einer Ausbildung zum Apotheker arbeitete er ab 1851 für verschiedene Theater als Autor und Dramaturg. Er hat sowohl dem Naturalismus in Skandinavien und Deutschland den Weg bereitet als auch das Drama des Symbolismus mitbegründet. In seinen gesellschaftskritischen Stücken beschreibt er, ähnlich wie Anton Tschechow, Maxim Gorki und Gerhart Hauptmann, die soziale und geistige Situation um die Wende des 19. Jahrhunderts. Ibsen verhandelt menschliche Themen, die noch heute aktuell sind oder gerade wiederkehren.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der gültigen Corona-Hygienevorschriften statt. Saalöffnung ist eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn.