Mudau

Gemeindearchiv Jubiläumsausgabe des Mudauer Jahrbuchs vorgestellt / 40 000 Euro in zehn Jahren in die Schriftenreihe investiert

260 Themen auf 200 Seiten

Archivartikel

Mudau.„Zehn Jahre Jahrbuch“ bedeuten nicht nur ein kleines Jubiläum, sondern vor allem vorbildliche Arbeit des Redaktionsteams mit Ernst Hauk, Gernot Hauk, Walter Herkert, Klaus Meixner, Christoph Müller, Thomas Müller, Wilhelm Schwender und Walter Thier unter Organisation von Klaus Erich Schork bei der Bearbeitung von circa 2000 Druckseiten.

Für alle Beteiligten ein Grund, stolz zu sein auf ein einmaliges Gemeindearchiv, in dem es laut Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger Spaß macht, zu blättern. „Es ist ein Buch, das in keinem Haushalt der Gesamtgemeinde fehlen sollte.“

Wie Hans Slama als Mitverantwortlicher der Herausgeber-GbR erläuterte, habe man in diesen zehn Jahren insgesamt rund 40 000 Euro geschultert, davon 28 000 Euro durch die Verkäufe der Jahrbücher. Der Rest wurde durch Spenden akquiriert. Klaus Schork dankte im Bürgersaal des Mudauer Rathauses allen Redakteuren sowie Bild- und Textlieferanten, der Herausgeber-GbR, bestehend aus HVV Mudau und VÖG Schloßau sowie allen Sponsoren, darunter die der Gemeinde Mudau, für die hervorragende Teamarbeit der zurückliegenden zehn Jahren und übergab das erste Exemplar von „M19“ an Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger.

Tollitäten auf dem Titelbild

Zuvor hatte Walter Herkert als „Chefredakteur“ die fast 200 Seiten starke Jubiläumsausgabe mit 340 Fotos und 260 Themen vorgestellt. Die Auswahl des Titelbildes hatte dabei die geringsten Schwierigkeiten gemacht und zeigt im größeren Format die „fastnachtlichen Royals“ Prinzessin Nadine I. (Link) und seine Tollität Prinz Michael II. (Volk) beim Empfang im Kanzleramt zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, sowie im Vordergrund der 2019 in seine dritte Amtszeit gewählte Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger.

Die bewährte Gliederung des Werks wurde beibehalten, wobei Teil 1 wegen des großen Generationenwechsels im Rathaus sowie der diversen Wahlen ungewöhnlich umfangreiche Berichte der Gemeindeverwaltung beinhaltet, gefolgt von den Berichten über Kindergärten, Schulen und kirchliches.

Die Mudau-Aktiv-Aktionen sind das Bindeglied zum größten, 80 Seiten starken Teil der Vereine und Organisationen, die das Leben in Mudau so interessant, spannend, unterhaltsam und aktiv gestalten. Im Bereich Kunst und Kultur gab es im vergangenen Jahr wieder viele Besonderheiten. Mudauer Persönlichkeiten sind ebenso erwähnt wie Interessantes aus dem Mudauer Wirtschaftsleben oder die Vielfalt des „Mudauer Allerlei“.

Mehr Sterbefälle als Geburten

Sogar die Statistiken sind alles andere als langweilig, wenn man herausfindet, dass es im vergangenen Jahr doppelt so viele Sterbefälle wie Geburten gab, weshalb Mudau 70 Bürger weniger als im Vorjahr zu verzeichnen hat. Erhältlich sind die Jahrbücher „M19“ bei den Ortsvorstehern und der Gemeindeverwaltung. L.M.