Mosbach

In der Alten Mälzerei „Mosbacher Klassische Konzerte“ mit einem ungarisch-schweizerischen Duo an zwei Flügeln

Werke von Mozart und Liszt auf dem Programm

Archivartikel

Mosbach.In der Reihe der „Mosbacher Klassischen Konzerte“ in der Alten Mälzerei wird am Sonntag, 24. November, um 20 Uhr das ungarisch-schweizerische Klavierduo Adrienne Sóos/Ivo Haag gastieren.

Das Duo nimmt seit langem einen festen Platz unter den besten Kammermusik-Ensembles der Schweiz ein. An der Liszt-Akademie Budapest haben sich die beiden kennengelernt, über längere Zeit hat sie der große ungarische Pianist András Schiff künstlerisch beraten.

Erst kürzlich trat das Duo bei den „Internationalen Pianisten Mainz“ auf, immer wieder auch beim Carinthischen Sommer, der Schubertiade Feldkirch und vielen anderen Festivals. Seine Ersteinspielung der für Klavierduo bearbeiteten Brahms-Sinfonien sowie zahlreiche andere CDs zeugen von hohem Rang und dem Bestreben, interessante und ungewöhnliche Programme zusammenzustellen.

Der Glücksfall, dass die Alte Mälzerei über zwei Konzertflügel verfügt, ermöglicht ein Programm, wie es nicht überall geboten werden kann. Neben zwei Mozart-Werken werden Adrienne Sóos und Ivo Haag ein Stück des Schweizer Komponisten Rudolf Kelterborn sowie eine ganz besondere Rarität spielen: Camille Saint-Saëns’ Bearbeitung der großen h-moll-Sonate von Franz Liszt für zwei Klaviere.

Von 19.15 bis 19.30 Uhr findet im Kleinen Saal der Alten Mälzerei eine Konzerteinführung statt.