Mosbach

Wasserzweckverband Mittleres Neckartal 988 000 Euro Landeszuschuss

Wasserversorgung wird modernisiert

Neckargerach.Der Wasserzweckverband Mittleres Neckartal erhält vom Land Baden-Württemberg für die Modernisierung seiner Wasserversorgung einen Zuschuss in Höhe von 988 000 Euro. Die Kosten des ersten Bauabschnitts liegen bei knapp 1,35 Millionen Euro.

Neuester Stand der Technik

Ziel des Bauvorhabens ist es, die Wasserversorgung der Gemeinden Neckargerach und Zwingenberg zusammenzulegen und auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Dafür werden eine zentrale Ultrafiltrationsanlage sowie ein zusätzlicher Hochbehälter errichtet.

Ein durch Landesmittel gefördertes Strukturgutachten hatte ergeben, dass die bisherige Versorgungsstruktur mehrfache mikrobielle Verunreinigungen aufweist. In Neckargerach versorgt die Kandelwiesenquelle die Menschen mit Rohwasser, in Zwingenberg sind es ein Tiefbrunnen und zwei Quellen. Vor allem im Rohwasser der beiden Quellen sind coliforme Keime und erhöhte Trübung unerwünschte Begleiter.

Künftig soll das Rohwasser der einzelnen Quellen und Tiefbrunnen der beiden Gemeinden gesammelt und mithilfe einer Ultrafiltrationsanlage zentral aufbereitet werden, um eine saubere Trinkwasserversorgung zu gewährleisten. Um das Trinkwasser in Neckargerach und Zwingenberg leiten zu können, wird ein neuer Hochbehälter mit einem voraussichtlichen Volumen von 1000 Kubikmetern benötigt.