Mosbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald Mitarbeiter für 25 beziehungsweise 40 Jahre Zugehörigkeit zum öffentlichen Dienst geehrt

„Jubilare sind das Rückgrat der Sparkasse“

Neckarzimmern.Anlässlich ihrer 25- beziehungsweise 40-jährigen Zugehörigkeit zum öffentlichen Dienst begrüßte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Neckartal-Odenwald, Michael Krähmer, 16 Jubilare zu einer Feierstunde auf der Burg Hornberg.

„Die großen Herausforderungen in der Finanzbranche wie die aktuelle Geldpolitik, Regulierungsmaßnahmen und die fortschreitende Digitalisierung können nur mit besonders motivierten und leistungsbereiten Mitarbeitern, die sich mit den Zielen der Sparkasse langfristig identifizieren, bewältigt werden“, sagte Krähmer.

Er dankte allen Jubilaren für die langjährige Mitarbeit und Leistungsbereitschaft. Habe doch jeder durch Erfahrung und Einsatz seinen persönlichen Beitrag geleistet und mit der täglichen Arbeit immer wieder bewiesen, dass die Bereitschaft, sich ständig veränderten Gegebenheiten und Anforderungen zu stellen, vorhanden sei.

„Vieles, was Sie damals gelernt haben, ist heute überholt“, so Krähmer. Viele technische und organisatorische Änderungen in dieser langen Zeit der Berufstätigkeit hätten Mitarbeitern ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit und Flexibilität abverlangt. „Die Jubilare sind das Rückgrat der Sparkasse“, so der Vorstandsvorsitzende. Die lange Betriebszugehörigkeit spreche aber auch für die Sparkasse als Arbeitgeber, die in der Lage sei, für eine so lange Zeit, ein passendes Arbeitsumfeld zu schaffen. Krähmer ehrte Ulrich Schork, Anita Fütterer, Nicole Karolus, Christoph Lunczer, Nicole Mohr, Volker Münz, Karen Schrieber, Daniel Ullmann, Silke Ockert, Elke Holejko und Tanja Graser für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit mit einer Urkunde der IHK. Urkunden der IHK und des Ministerpräsidenten erhielten Jürgen Breitinger, Ute Feuchter, Thomas Flicker, Gisela Neureuther, Ute Speicher und Claudia Kraft für 40-jährige Betriebszugehörigkeit.

Oberbürgermeister Michael Jann und die Personalratsvorsitzende Karin Scior schlossen sich den Dankesworten von Sparkassendirektor Krähmer an.