Mosbach

Kabarett in der Alten Mälzerei Johann König gastiert am 4. Februar 2021 / Karten unter anderem bei den Fränkischen Nachrichten

„Jubel, Trubel, Heiserkeit“ in Mosbach

Archivartikel

Mosbach.Johann König ist eine feste Größe im deutschen Kabarett. Wenn König die Bühne mit seinem Soloprogramm betritt, sind Unterhaltung und Lachmuskelkater vorprogrammiert.

Mit seiner unnachahmlichen Art und jeder Menge Wortwitz im Gepäck führt König das Publikum durch seine skurrile und faszinierende Welt. Mit seinem aktuellen Programm „Jubel, Trubel, Heiserkeit“ kommt er am Donnerstag, 4. Februar 2021, um 20 Uhr nach Mosbach in die Alte Mälzerei.

Viele Preise abgeräumt

Seit 1998 spielt sich der mehrfach ausgezeichnete Künstler (unter anderem Deutscher Comedypreis, Bayerischer Kabarettpreis, Publikumspreis „Die Wühlmäuse“) in die Herzen einer immer größer werdenden Fangemeinde. Neben seinen Live-Auftritten war er bereits häufiger Gast in TV- Sendungen wie „Pussy Terror“, „Nuhr im Ersten“, „Die Große Quatsch Variety Show“ oder „100 Jahre Heinz Erhardt“. Zudem kennt man ihn als langjährigen Nachbarn von Christine Westermann und Götz Alsmann in der TV-WG „Zimmer frei“. In seiner unverwechselbaren Art erzählt Johann König schüchtern-charmant und mit brüchiger Stimme Geschichten aus seinem sonderlichen Leben.

Dabei wirkt er zunächst leicht entrückt, um dann dem Publikum mit seiner Betrachtung des Lebens zu zeigen, dass er es faustdick hinter den Ohren hat. Zwischen 2003 und 2005 tourte der Meister des ausschweifenden Minimalismus mit seinem Soloprogramm „Ohne Proben nach oben“ durch Deutschland, veröffentlichte seine Live-CD „Och nöö.“ sowie seinen Cologne-Song „Mein Veedel“. Von 2006 bis 2011 war der Comedian mit „Johann König eskaliert“ und „Total Bock auf Remmi Demmi“ (ausgezeichnet mit dem Deutschen Comedypreis 2010 in der Kategorie „Bestes TV-Soloprogramm“) bundesweit in ausverkauften Häusern unterwegs.

2012 betreibt König mit der Veröffentlichung seines Songs „Ich hab’ Burn-out“ Burnout Prophylaxe, fungiert als Gastgeber von „Johann König & Konsorten“ und steht bei einigen wenigen exklusiven Live-Terminen auf der Bühne. Von Januar 2013 bis März 2015 ist er mit seinem vierten Soloprogramm „Feuer im Haus ist teuer, geh raus!“ bundesweit und im WDR zu sehen. Mit dem Live-Spektakel „Milchbrötchenrechnung“ tourt König ab 2015 in Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Mit seinem Solo-Programm „Jubel, Trubel, Heiserkeit“ ist er seit Herbst 2018 wieder bundesweit und „mit viel Bock“ unterwegs und stellt sich den drängenden Fragen der Gegenwart.