Mosbach

Autorenlesung am 11. Februar

Christina Berndt über Persönlichkeit

Mosbach.Christina Berndt hält am Dienstag, 11. Februar, um 20 Uhr einen Vortrag in der Mediathek. Sie war bereits 2016 mit dem Titel „Resilienz“ in der Stadt. Nun stellt sie ihr neues Buch „Individuation“ vor, in dem sie zeigt, wie man sich immer wieder zu einer erfüllten Persönlichkeit hin verändern kann. Ihre These: Das „Ich“ ist keine feste Größe. Die Persönlichkeit wandelt sich – auch über die Reifung hinaus durch klassische Wendepunkte wie Elternschaft, Midlife Crisis und Rentenalter. Welches mentale Werkzeug hilft, sich gegen negative Einflüsse zu schützen und die positiven besser zu nutzen, legt die Spiegel-Bestsellerautorin dar. Christina Berndt liefert spannende Einblicke in die Forschung und präsentiert eine gute Nachricht: „Wir haben stets die Möglichkeit, uns neu zu erfinden.“

Christina Berndt studierte Biochemie und promovierte in Heidelberg. Als Wissenschaftsjournalistin arbeitet sie seit 2000 für die Süddeutsche Zeitung. Sie deckte den Organspende-Skandal auf und erhielt dafür den Wächterpreis der Tagespresse. Karten gibt es im Vorverkauf in der Mediathek Mosbach.