Mosbach

DHBW Mosbach Abschluss der Fotoausstellung zelebriert

Besucher sind die Hauptdarsteller

Archivartikel

Mosbach.Die DHBW Mosbach lud am 5. März zur Finissage der Ausstellung „Places of Interest“ ein. Rainer Zerback stellte in seinen Arbeiten Fotokunst historische oder kulturell bedeutsame Orte vor.

„Die Gegenden haben sicher schon viele gesehen, aber irgendetwas auf diesen Fotos ist anders“, verrät Zerback in dem Künstlergespräch mit dem DHBW-Kurator Professor Doktor Volkhard Wolf.

Natur ist nur Kulisse

Die Natur ist nur die Kulisse, so der vielgereiste Zerback. Die eigentlichen Protagonisten seien die Menschen, die die Orte besuchen. Er selbst sei Beobachter und Regisseur zugleich. Was er anstrebe, sei die Inszenierung der Menschen im Raum, er komponiert seine Bilder. So fotografiert er die Schauplätze unzählige Male und montiert dann aus dem Ausgangsmaterial seine finalen Bilder.

Der Fotograf will darauf aufmerksam machen, dass jeder Besucherstrom immer auch eine Vielzahl individueller Persönlichkeiten umfasst. Indem er die Masse der Schaulustigen künstlerisch neu anordnet, erschafft er ein beeindruckendes Theater von Protagonisten. Die großformatigen Werke sind dabei von einer enormen Tiefenschärfe, denn im anonymen Besucherstrom kommt es Zerback auf jeden Einzelnen an. Die Reihe „Places of Interest“ wurde zum ersten Mal an der Dualen Hochschule ausgestellt. In Zusammenarbeit mit der DHBW Mosbach und dem Böblinger Kunstverein erstellte der Künstler einen Katalog, den er während der Finissage vorstellte.