Mosbach

Konzert in der Alten Mälzerei „Ensemble Ambra“ gastiert

Abschluss der Saison

Archivartikel

Mosbach.Alle drei haben trotz ihrer Jugend schon viele Preise gewonnen: die Berliner Geigerin Maria Wehrmeyer, der litauische Klarinettist Ilvinas Brazauskas und der bulgarische Pianist Asen Tanchev. Der Deutsche Musikrat hat sie als Trio in die „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ aufgenommen. Am Dienstag, 18. Februar, um 20 Uhr kommt das Trio, das sich den Namen „Ensemble Ambra“ gegeben hat, zum Abschluss der Saison der „Mosbacher Klassischen Konzerte“ in die Alte Mälzerei.

Arabischer Duft

Ambra, zusammen mit Moschus wohl der meistzitierte Duft der arabischen Kultur, wird aus dem Meer gewonnen. An seine schwärzliche Farbe erinnert das Holz der Klarinette. Durchaus nicht schwärzlich mutet dagegen das Programm an, das die drei spielen: Fantasiestücke Robert Schumanns, Sergej Prokofiews heitere D-Dur-Sonate und Johannes Brahms’ Trio, in dem die ursprünglich für Horn gedachte Stimme ausnahmsweise von der Klarinette gespielt wird.

Von 19.15 bis 19.30 Uhr findet im Kleinen Saal der Alten Mälzerei eine Einführung in das Konzert statt.