Main-Tauber

Wirtschaftstage Online-Veranstaltung am 15. Oktober

Wie Power-Frauen verdiente Anerkennung erhalten

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Praktische Karriere-Tipps, die Frauen problemlos in ihren Arbeitsalltag einbauen können, gibt Diplom-Sozialpädagogin und Kommunikationswirtin Regina Schulz am Donnerstag, 15. Oktober, in der kostenfreien digitalen Veranstaltung im Rahmen der landesweiten Frauenwirtschaftstage.

Tragischer Irrtum

Dazu heißt es in der Ankündigung: Viele Frauen sagen: „Als Frau muss man doppelt so viel leisten, um die Hälfte der Anerkennung zu bekommen.“ Ein tragischer Irrtum, meinen die Verantwortlichen der Informationsveranstaltung. Als Frau müsse man lediglich die häufigsten Business-Rituale durchschauen, um endlich die verdiente Anerkennung zu erhalten.

„Frauen, die diese Rituale nicht kennen, werden trotz aller Kompetenz, Qualifikation und Leistungsbereitschaft immer den Kürzeren ziehen und so um die verdiente Anerkennung oder das gleiche Gehalt betrogen.“ Weiblicher Berufserfolg sei kein magisches Rätsel, sondern vielmehr ein immer wiederkehrendes und damit erlernbares Ritual des Arbeitsalltags.

Rituale durchschauen

Bei dieser Veranstaltung sollen die Teilnehmerinnen auf informative, kompetente und amüsante Weise von Regina Schulz lernen, diese Rituale glasklar zu durchschauen und in Zukunft für den eigenen beruflichen Erfolg zu nutzen.

Teilnahme ist kostenfrei

Die kostenfreie Veranstaltung findet am Donnerstag, 15. Oktober, von 18.30 bis 20.30 Uhr online mit dem Programm Zoom statt. Die Teilnehmer benötigen ein internetfähiges Endgerät (Smartphone, Tablet, Laptop, Rechner). Die Einwahldaten werden einige Tage vor der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt, heißt es in der Presseankündigung weiter.

Veranstaltet wird dieser Vortrag mit anschließendem Austausch von der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim, der Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken, dem Regionalbüro für berufliche Fortbildung Heilbronn, Hohenlohe, Main-Tauber-Kreis und Schwäbisch Hall sowie dem Mittelstandszentrum Tauberfranken GmbH zusammen mit den Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken.