Main-Tauber

Leserbrief Zum Bericht „Wir rechnen mit dem Schlimmsten“ (FN, 23. April)

„Wann wird das Problem angegangen?“

Archivartikel

Wenn ich bei uns im Wald herumlaufe, stelle ich fest, dass in mindestens 50 Prozent der Waldstücke, die im Privatbesitz sind, schon seit mindestens 15 Jahren kein Eigentümer mehr sich um sein Waldstück gekümmert hat. Hier steht Käferholz und es liegt Sturmholz in großen Mengen herum.

Als ich letztes Jahr im November bei der Mitgliederversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft FBG

...

Sie sehen 25% der insgesamt 1551 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00