Main-Tauber

Anfragen von Kreisräten Viele Themen aufgenommen

Vom Ruf-Taxi bis zum Poller

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Unter dem Tagesordnungspunkt Anfragen von Kreisräten monierte Ute Schindler-Neidlein (SPD), dass man bei der telefonischen Buchung eines Ruf-Taxis oft in der Warteschleife hänge.

Dietmar Hofmann (SPD) habe von Landwirten gehört, dass diese anonym angezeigt würden und nicht wüssten, wer oder was dahinterstecke. Erster Landesbeamter Markus Schauder erläuterte, dass anonyme Anzeigen eben anonym seien. Wenn aber entsprechendes Material wie Bilder eine Behörde zum Handeln zwingen, müsse sie das auch tun. Hofmann rief den Landkreis auf, nicht nur den Tourismus und die Wirtschaft per Werbefilm zu fördern, sondern auch die Landwirtschaft. „Da sind wir dran“, so Landrat Reinhard Frank. Neue Filme sollen gedreht werden.

In der neuen Unterführung in Edelfingen forderte Rainer Moritz (Grüne) das Aufbringen eines Mittelstreifens, um die Gefahr eines Zusammenpralls in der Kurve zu vermeiden. Manuela Zahn (CDU) merkte an, dass durch die Unterführung gar Motorräder und Autos führen. Da gehöre ein Poller hin.

Um die Duale Hochschule und den Standort Bad Mergentheim ging es Manfred Schaffert (CDU). Der Neckar-Odenwald-Kreis habe eine Resolution zu einer Konkurrenzschutzklausel auf den Weg gebracht, damit die Hochschulen nicht untereinander um Studenten konkurrieren. Das Thema werde in 14 Tagen besprochen, so der Landrat. hvb