Main-Tauber

Menschen mit Behinderung Durch die Pandemie fallen in Werkstätten und Wohnheimen außerplanmäßige Sach- und Personalkosten an

Träger bleiben auf Corona-Kosten sitzen

Archivartikel

Träger von Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen sehen sich bei der Unterstützung mit Corona-Hilfen im Stich gelassen. Ihre Kritikpunkte nannten sie bei einer Video-Pressekonferenz.

Main-Tauber-Kreis.Sie fallen durch alle Raster und gehen bei den Corona-Hilfen leer aus. Dabei betreuen sie – ebenso wie die Pflegeeinrichtungen für Senioren – eine vulnerable Gruppe: Menschen mit Behinderungen. Die Liga der Freien Wohlfahrtsverbände in Baden-Württemberg will auf diese Situation aufmerksam machen. „Mitten in der zweiten Infektionswelle gibt es seitens der Landesregierung nach wie vor keine

...

Sie sehen 7% der insgesamt 5913 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00